apl. Prof. Dr. Thomas Schilp

Mitarbeiterportrait

Anschrift:
Ruhr-Universität Bochum
Lehrstuhl für die Geschichte des Frühmittelalters
Universitätsstraße 150
Gebäude GA 4/39
44801 Bochum

Telefon: +49 (0)234 32- 22534
Fax:+49 (0)234 32- 14065

Thomas.Schilp@rub.de

Sprechstunde:


Lebenslauf

seit 1999
apl. Prof. 2014 Umhabilitation an die Ruhr-Universität Bochum

1994
Habilitation an der Universität Duisburg mit einer Arbeit zur Aachener Institutio sanctimonialium des Jahres 816, Venia legendi im Fach Mittelalterliche Geschichte

1987-2014
Stadtarchiv Dortmund, zuletzt als Ltd. Stadtarchivdirektor

1985-1987
Archivrat am Hauptstaatsarchiv Düsseldorf

1983-1985
Wissenschaftlicher Angestellter, Max-Planck-Institut für Geschichte, Göttingen

1981-1983
Archivreferendariat, Archivschule Marburg

1981
Promotion mit einer Arbeit über die Reichsburg Friedberg im Mittelalter in Marburg

1972-1978
Studium der Geschichte, Politik und Germanistik in Marburg

Geboren 1953
in Friedberg in der Wetterau. 1972 Abitur in Michelstadt



Publikationsverzeichnis

I. Monographien, Editionen und Herausgeberschaften

II. Aufsätze, Miszellen und Beiträge zu Sammelwerken

III. Lexikon-, Katalog- und Handbuchartikel

V. Publikationsverzeichnis zum Download (*.pdf)

I. Monographien, Editionen und Herausgeberschaften

  • Die Reichsburg Friedberg im Mittelalter. Regesten der Urkunden 1216-1410 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen 3, Urkundenbuch der Stadt Friedberg, Band 2), Marburg 1987.

  • ZEIT-RÄUME. Aus der Geschichte einer Stadt. Ausstellung und Dokumentation des Stadtarchivs zur Geschichte der Stadt Dortmund im neuen Rathaus, Dortmund 1989.

  • Rheinischer Städteatlas, Lieferung IX, Nr.48: Bad Breisig, Köln/Bonn 1989.

  • Günther Högl/Thomas Schilp (Hg.): Hörde. Beiträge zur Stadtgeschichte. 650 Jahre Stadtrechte Hörde (1340-1990), Dortmund 1990.

  • Das Muth-, Verleih- und Bestätigungsbuch 1770 - 1773. Eine Quelle zur Frühgeschichte des Ruhrbergbaus, bearbeitet von Joachim Huske, Wilfried Reininghaus und Thomas Schilp (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 9), Dortmund 1993.

  • Gustav Luntowski/Günther Högl/Thomas Schilp/Norbert Reimann (Hg. und Bearbeiter): Geschichte der Stadt Dortmund, hg. vom Stadtarchiv Dortmund, Dortmund 1994.

  • Tod und Jenseitsvorsorge in der spätmittelalterlichen Stadt (Gerhard-Mercator-Universität [GH] Duisburg, Veröffentlichung des Fachbereichs 1, Philosophie – Religionswissenschaft – Gesellschaftswissenschaft, Heft 11) 1995.

  • (Hg.), Himmel, Hölle, Fegefeuer. Jenseitsvorstellungen und Sozialgeschichte im spätmittelalterlichen Dortmund (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 12), Essen 1996. [Dieser Sammelband ist aus studentischen Hausarbeiten eines Hauptseminars hervorgegangen].

  • Norm und Wirklichkeit religiöser Frauengemeinschaften im Frühmittelalter. Die Institutio sanctimonialium Aquisgranensis des Jahres 816 und die Problematik der Verfassung von Frauenkommunitäten (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 137, Studien zur Germania Sacra 20) Göttingen 1998.

  • Die mittelalterliche Stadt und ihr heiliger Patron. Reinoldus und die Dortmunder Bürgergemeinde (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 15), hg. v. Thomas Schilp und Beate Weifenbach, Essen 2000.

  • Herrschaft, Bildung und Gebet. Gründung und Anfänge des Frauenstifts Essen, hg. v. Günter Berghaus, Thomas Schilp und Michael Schlagheck, Essen 2000.

  • Religiöse Frauengemeinschaften des Mittelalters am Niederrhein, Xantener Vorträge zur Geschichte des Niederrheins 20, 2000.

  • Westfälischer Städteatlas, Lieferung VII, Nr. 3: Hörde, 2001.

  • Der Berswordt-Meister und die Dortmunder Malerei um 1400. Stadtkultur im Spätmittelalter, hg. v. Thomas Schilp und Andrea Zupancic (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 18), Bielefeld 2002.

  • Herrschaft, Liturgie und Raum. Studien zur mittelalterlichen Geschichte des Frauenstifts Essen, hg. v. Katrinette Bodarwé und Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 1), Essen 2002.

  • Herrschaft, Bildung und Gebet. Gründung und Anfänge des Frauenstifts Essen, hg. v. Günter Berghaus, Thomas Schilp und Michael Schlagheck, Essen 2. Auflage 2002.

  • Essen und die sächsischen Frauenstifte im Frühmittelalter, hg. v. Jan Gerchow und Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 2), Essen 2003.

  • Stadthistorie. Dortmund und seine Vergangenheit, zusammen mit Günther Högl, Dortmund 2003.
  • Mittelalter an Rhein und Maas. Beiträge zur Geschichte des Niederrheins. Dieter Geuenich zum 60. Geburtstag, hg. v. Uwe Ludwig und Thomas Schilp (Studien zur Geschichte und Kultur Nordwesteuropas 8), Münster/New York/München/Berlin 2004.

  • Reform – Reformation – Säkularisation. Frauenstifte in Krisenzeiten, hg. v. Thomas Schilp, (Essener Forschungen zum Frauenstift 3), Essen 2004.

  • Dortmund und Conrad von Soest im spätmittelalterlichen Europa, hg. v. Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 3), Bielefeld 2004.

  • Städtische Repräsentation. St. Reinoldi und das Rathaus als Schauplätze des Dortmunder Mittelalters, hg. von Nils Büttner, Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 5), Bielefeld 2005.

  • Stadtführer Dortmund im Mittelalter, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel, (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 6), Bielefeld 2006.

  • Ferne Welten – Freie Stadt. Dortmund im Mittelalter, hg. von Matthias Ohm, Thomas Schilp und Barbara Welzel. Katalog zur Ausstellung Dortmund 2. April –16. Juli 2006 (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 7), Bielefeld 2006.

  • Stadtführer Dortmund im Mittelalter, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel, (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 6), Bielefeld 2. Auflage 2006.

  • Handbuch der Historischen Stätten, Nordrhein-Westfalen, Stuttgart 2006.

  • Die Dortmunder Dominikaner und die Propsteikirche als Erinnerungsort, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel, (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 8), Bielefeld 2006.

  • ... wie das Gold den Augen leuchtet. Schätze aus dem Frauenstift Essen, hg. von Birgitta Falk, Thomas Schilp und Michael Schlagheck, (Essener Forschungen zum Frauenstift 5), Essen 2007.

  • Nomen et Fraternitas. Festschrift für Dieter Geuenich zum 65. Geburtstag, hg. von Uwe Ludwig und Thomas Schilp (Ergänzungsbände zum Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 62), Berlin/New York 2008.

  • Pro remedio et salute anime peragemus. Totengedenken am Frauenstift Essen im Mittelalter, hg. von Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 6), Essen 2008.

  • ... mit Gold und Seide reich verziert. Ein mittelalterliches Reliquiar aus Dortmund-Barop, hg. von Thomas Schilp und Annemarie Stauffer (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 1), Bielefeld 2009.

  • Mittelalter und Industrialisierung. St. Urbanus in Huckarde, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 12), Bielefeld 2009.

  • Essener Urkundenbuch. Regesten der Urkunden des Frauenstifts Essen im Mittelalter, Band 1: Von der Gründung um 850 bis 1350 (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde LXXX), Düsseldorf 2010.

  • Katholisch – lutherisch – calvinistisch. Frauenkonvente im Zeitalter der Konfessionalisierung, hg. von Ute Küppers-Braun und Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 8), Essen 2010.
  • „Allen, die diese Urkunde sehen oder hören werden, sei bekundet...“. Urkunden des Frauenstifts Essen bis zum Jahre 1350. Ausstellungskatalog der Domschatzkammer Essen 22. September – 1. November 2010, Essen 2010.

  • Evangelische Stadtkirche St. Reinoldi in Dortmund (DKV-Kunstführer Nr. 272), Berlin/München 2010 (und englische Übersetzung: City Protestant Church of St. Reinoldi in Dortmund, Berlin/München 2010).
  • Frauen bauen Europa. Internationale Verflechtungen des Frauenstifts Essen, hg. von Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 9), Essen 2011.

  • St. Johannes in Brechten als Erinnerungsort des Ruhrgebiets , hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 14), Bielefeld 2011.

  • Dortmund und die Hanse: Fernhandel und Kulturtransfer, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 15), Bielefeld 2012.

  • Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012.

  • Seide im früh- und hochmittelalterlichen Frauenstift. Besitz – Bedeutung – Umnutzung, hg. von Thomas Schilp und Annemarie Stauffer (Essener Forschungen zum Frauenstift Band 11), Essen 2013.

  • Albrecht von Graefe an Frans Cornelis Donders. Briefe 1852 bis 1870, hg. im Auftrag der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft von Thomas Schilp und Jens Martin Rohrbach, Essen 2013.

  • Thomas Schilp/Andrea Zupancic, Dortmund so wie es war, Düsseldorf 2013.

  • »Das neue Dortmund«. Das Dortmunder Gesundheitshaus von Will Schwarz. Fotografiert von Gerd Kittel, hg. von Thomas Schilp und Andrea Zupancic (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund Band 20), Tübingen/Berlin 2014.

  • Tore, Türme, Mauern. Stadtansichten erzählen Geschichte. Eine Ausstellung des Stadtarchivs Dortmund, Dortmund 2014 (1. und 2. Auflage).

  • Reformations and their Impact on the Culture of Memoria, hg. von Truus van Bueren, Paul Cockerham, Caroline Horch, Martine Meuwese und Thomas Schilp (Memoria and Remembrance Practices, Band 1), Turnhout 2016.

  • Stefan Mühlhofer, Thomas Schilp und Daniel Stracke, Deutscher Historischer Städteatlas, Nr. 5: Dortmund (Veröffentlichungen des Instituts für vergleichende Städtegeschichte Münster), Münster 2017 (2. verbesserte Auflage 2018).

  • Jens Lieven, Uwe Ludwig und Thoms Schilp (Hg.), Beiträge zur Erforschung des Kulturraums an Rhein und Maas. Dieter Geuenich zum 75. Geburtstag (Rhein-Maas. Geschichte, Sprache und Kultur, Bd. 8), Hamburg 2018.

  • Klaus Gereon Beuckers und Thomas Schilp (Hg.), Fragen, Perspektiven und Aspekte der Erforschung mittelalterlicher Frauenstifte. Beiträge zur Abschlusstagung des Essener Arbeitskreises für die Erforschung des Frauenstifts (Essener Forschungen zum Frauenstift, Bd. 15), Essen 2018.




Mitherausgeber der Reihe: Memoria and Remembrance Practices

  • Mitherausgeber (zusammen mit Gustav Luntowski und Günther Högl, seit Band 85/86, 1994/95 zusammen mit Günther Högl, seit Bd. 104, 2013 mit Dr. Stefan Mühlhofer) der Zeitschrift des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark seit Band 79, 1988.

  • Mitherausgeber der Reihe: Essener Forschungen zum Frauenstift, seit 2002 (zusammen mit Klaus Gereon Beuckers, Katrinette Bodarwé, Birgitta Falk, Klaus Lange, Hedwig Röckelein, Michael Schlagheck u.a.).

  • Mitherausgeber der Reihe: Dortmunder Mittelalter-Forschungen. Erste Schriftenreihe der Conrad-von-Soest-Gesellschaft (zusammen mit Barbara Welzel).

  • Mitherausgeber der Reihe: Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur. Zweite Schriftenreihe der Conrad-von-Soest-Gesellschaft (zusammen mit Barbara Welzel).

  • Mitherausgeber der Reihe: Westfalen in der Vormoderne (Studien zur mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Landesgeschichte) (zusammen mit Werner Freitag, Stefan Gorissen, Eva-Maria Seng und Siegrid Westphal).




zurück zur Übersicht



II. Aufsätze, Miszellen und Beiträge zu Sammelwerken

  • Die Reichsburg Friedberg im Mittelalter. Untersuchungen zu ihrer Verfassung, Verwaltung und Politik, Wetterauer Geschichtsblätter 31, 1982.

  • Eine Rechnung der Reichsburg Friedberg aus dem Jahre 1443, in: Wetterauer Geschichtsblätter 32, 1983, S. 29-65.

  • Thomas Schilp, "...van dem dorppe tho Huerde eyne stat tho makene...". Überlegungen zur Stadtrechtsverleihung im Jahre 1340, in: Hörde. Beiträge zur Stadtgeschichte. 650 Jahre Stadtrechte Hörde (1340-1990), hg. von Günther Högl/Thomas Schilp, Dortmund 1990, S. 8-15.

  • Thomas Schilp, Kloster und Stift Clarenberg bei Hörde (1339-1812), in: Hörde. Beiträge zur Stadtgeschichte. 650 Jahre Stadtrechte Hörde (1340-1990), hg. von Günther Högl/Thomas Schilp, Dortmund 1990, S. 16-27.

  • Thomas Schilp, Geleit - Emanzipation - Verfolgung. Zur Geschichte der Juden in Hörde, in: Hörde. Beiträge zur Stadtgeschichte. 650 Jahre Stadtrechte Hörde (1340-1990), hg. von Günther Högl/Thomas Schilp, Dortmund 1990, S. 68-75.

  • Thomas Schilp, Biographie Giesbert Christian Friedrich von Romberg (1773-1859), in: Hörde. Beiträge zur Stadtgeschichte. 650 Jahre Stadtrechte Hörde (1340-1990), hg. von Günther Högl/Thomas Schilp, Dortmund 1990, S. 162.

  • Thomas Schilp, Biographie Moritz Nußbaum (1850-1915), in: Hörde. Beiträge zur Stadtgeschichte. 650 Jahre Stadtrechte Hörde (1340-1990), hg. von Günther Högl/Thomas Schilp, Dortmund 1990, S. 164.

  • "Civitas Tremoniensis imperialis". Aspekte der Geschichte Dortmunds im Wandel des Königtums, in: Vergessene Zeiten. Mittelalter im Ruhrgebiet, Katalog zur Ausstellung im Ruhrlandmuseum Essen 26. September 1990 bis 6. Januar 1991, hg. von Ferdinand Seibt u. a., Band 2, Essen 1990, S. 28-33.

  • Die Grundherrschaftsorganisation des hochadligen Damenstifts Essen. Von der wirtschaftlichen Erschließung zur politisch-administrativen Erfassung des Raumes, in: Vergessene Zeiten. Mittelalter im Ruhrgebiet, Katalog zur Ausstellung im Ruhrlandmuseum Essen 26. September 1990 bis 6. Januar 1991, hg. von Ferdinand Seibt u. a., Band 2, Essen 1990, S. 89-92.

  • Exponatbeschreibungen für: Vergessene Zeiten. Mittelalter im Ruhrgebiet, Katalog zur Ausstellung im Ruhrlandmuseum Essen 26. September 1990 bis 6. Januar 1991, hg. von Ferdinand Seibt u. a., Band 1, Essen 1990.

  • Die Finanzen der Reichsstadt Dortmund, in: 150 Jahre Stadtsparkasse Dortmund (1841 - 1991), hg. v. Gustav Luntowski und Norbert Reimann, Dortmund 1991, S. 63-94.

  • Der Ausbau der Wetterau zur "terra imperii" unter den Staufern - Nidda und die staufische Wetterau, in: Nidda. Die Geschichte einer Stadt und ihres Umlandes, hg. v. Ottfried Dascher, Nidda 1992, S. 21-31.

  • Clarenberg – Klarissen in Dortmund-Hörde, in: Westfälisches Klosterbuch. Lexikon der vor 1815 errichteten Stifte und Klöster von ihrer Gründung bis zur Aufhebung, Teil 1: Ahlen - Mülheim, Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen XLIV: Quellen und Forschungen zur Kirchen- und Religionsgeschichte 2, hg. von Karl Hengst, Münster 1992, S. 181ff.

  • Dortmund – Beginen, in: Westfälisches Klosterbuch. Lexikon der vor 1815 errichteten Stifte und Klöster von ihrer Gründung bis zur Aufhebung, Teil 1: Ahlen - Mülheim, Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen XLIV: Quellen und Forschungen zur Kirchen- und Religionsgeschichte 2, hg. von Karl Hengst, Münster 1992, S. 268f.

  • -/Petra Schulze: Bibliothek des Stadtarchivs und des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark, in: Handbuch der Historischen Buchbestände Deutschlands, Bd.3: Nordrhein-Westfalen 1, 1992, S. 244f.

  • -/Marianne Able: Verwaltungsbibliothek der Stadt Dortmund, in: Handbuch der Historischen Buchbestände Deutschlands, Bd.3: Nordrhein-Westfalen 1, 1992, S. 249f.

  • Sigillum Tremonie Civitatis Westfalie. Überlegungen zu den mittelalterlichen Siegeln der Reichsstadt Dortmund. Walter Heinemeyer zum 80. Geburtstag, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 83/84, 1993, S. 9-35.

  • Im Wandel der Geschichte: Dortmunds Rat- und Stadthäuser, in: Rathaus Dortmund, hg. von der Stadt Dortmund, Stadtamt für Angelegenheiten des Rates und des Oberbürgermeisters, 1993, S. 42-49.

  • Ratssilber dokumentiert Zeitgeist, in: Rathaus Dortmund, hg. von der Stadt Dortmund, Stadtamt für Angelegenheiten des Rates und des Oberbürgermeisters, Dortmund 1993, S. 50-51.

  • Ganz Dortmund auf vier Quadratmetern [Zum Stadtmodell Dortmund um 1610], in: Rathaus Dortmund, hg. von der Stadt Dortmund, Stadtamt für Angelegenheiten des Rates und des Oberbürgermeisters, Dortmund 1993, S. 52-55.

  • Thomas Schilp: Die Reichsstadt (1250 bis 1802), in: Geschichte der Stadt Dortmund, hg. von Gustav Luntowski/Günther Högl/Thomas Schilp/Norbert Reimann, Dortmund 1994, S. 67-211.

  • Der Kanonikerkonvent des (hochadligen) Damenstifts St. Cosmas und Damian in Essen während des Mittelalters, in: Studien zum weltlichen Kollegiatstift in Deutschland, hg. v. Irene Crusius (Studien zur Germania Sacra 18, Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 114), Göttingen 1995, S. 169-231.

  • Consules rempublicam Tremoniensem gubernantes. Die Entwicklung der reichsstädtischen Autonomie Dortmunds im Jahrhundert der staufischen Königsherrschaft, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 131, 1995, S. 51-111.

  • Überlegungen zur Stadtwerdung. Vom locus des Frauenstifts zur civitas in der Mitte des 13. Jahrhunderts, in: Die Mauer der Stadt Essen vor der Industrie 1244 bis 1865, hg. v. Jan Gerchow, Bottrop/Essen 1995, S. 82-92.

  • Städtische Autonomie unter der Äbtissin? Stadt und Stift im Spätmittelalter, in: Die Mauer der Stadt Essen vor der Industrie 1244 bis 1865, hg. v. Jan Gerchow, Bottrop/Essen 1995, S. 93-101.

  • Tod und Jenseitsvorsorge im spätmittelalterlichen Dortmund. Eine Einführung, in: Himmel, Hölle, Fegefeuer. Jenseitsvorstellungen und Sozialgeschichte im spätmittelalterlichen Dortmund (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 12), hg. von Thomas Schilp, Essen 1996, S. 9-25.

  • Anleitung zum Rechnen mit arabischen Ziffern: Überlegungen zur Edition einer Handschrift aus der Mitte des 16. Jahrhunderts, in: Der "mathematicus". Zur Entwicklung und Bedeutung einer neuen Berufsgruppe in der Zeit Gerhard Mercators (Duisburger Mercator-Studien 4), Bochum 1996, S. 183-200.

  • Königtum und Stadt: Die Dortmunder Bürgergemeinde im Jahrhundert der staufischen Königsherrschaft, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 87, 1996, S. 33-78.

  • ... in honore sancti Georgii ... Burgkirche und Burgmannschaft: Erinnerungskultur der Reichsburg Friedberg im Mittelalter, in: Hundert Jahre Historische Kommission für Hessen 1897-1997, Bd.1. Festgabe, dargebracht von Autorinnen und Autoren der Historischen Kommission, hg. v. Walter Heinemeyer, Marburg 1997, S. 181-207.

  • Deutungen mittelalterlicher Stadtgeschichte. Ergebnisse und Perspektiven Dortmunder Mittelalterforschung, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 88, 1997, S. 25-42.

  • Memoria in der mittelalterlichen Stadtgesellschaft, in: Lectiones eruditorum extraneorum in facultate philosophica Universitatis Carolinae Pragensis factae, fasciculus 5, hg. von Ivan Hlavácek, Prag 1998, S. 25-58.

  • Juden im mittelalterlichen Westfalen, in: Kirsten Menneken / Andrea Zupancic (Hg.), Jüdisches Leben in Westfalen, Eine Ausstellung der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V., Essen 1998, S. 13-22.

  • In Afaldrabechi... Überlegungen zur urkundlichen Ersterwähnung Aplerbecks (899), in: 1100 Jahre Aplerbeck 899-1999. Festschrift, hg. im Auftrag des Vereins für Heimatpflege von Hans Georg Kirchhoff und Siegfried Liesenberg, Essen 1998, S. 37-47.

  • Die Korporationsbildung der Dortmunder Bürger im Jahrhundert der staufischen Königsherrschaft, in: Nils Jörn, Detlef Kattinger, Horst Wernicke (Hg.), Genossenschaftliche Strukturen in der Hanse (Quellen und Darstellungen zur Hansischen Geschichte NF 48) Köln/Weimar/Wien 1999, S. 182-204.

  • Männerkloster und Frauenstift. Werden und Essen, in: Jan Gerchow (Hg.), Das Jahrtausend der Mönche. KlosterWelt Werden 799-1803. Ausstellungskatalog Ruhrlandmuseum Essen, Essen/Köln 1999, S. 74-79.

  • Städtische Identität durch Erinnerung an das Mittelalter: 11. August 1899 - Kaiser Wilhelm II. besucht Dortmund zur Hafeneinweihung, in: Dortmunds Tor zur Welt. Einhundert Jahre Dortmunder Hafen, hg. v. Karl-Peter Ellerbrock, Essen 1999, S. 48-62.

  • Jenseitsvorsorge in Städten der Grafschaft Mark. Aspekte der Mentalität, der sozialen Beziehungen und der Politik des Spätmittelalters, in: Westfälische Zeitschrift 149, 1999, S. 35-55.

  • De Area Apri - Berswordt. Überlegungen zur Frühgeschichte einer Familie der Dortmunder Führungsschicht und zur Verwendung des Familienwappens, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 90, 1999, S. 61-78.

  • Reinoldus, unser stat overster patroen und beschermer, in: Die mittelalterliche Stadt und ihr heiliger Patron. Reinoldus und die Dortmunder Bürgergemeinde (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 15), hg. v. Thomas Schilp und Beate Weifenbach, Essen 2000, S. 35-49.

  • Historia Reynoldi martyris. Ein Reimoffizium zum Fest des heiligen Reinoldus aus St. Kunibert in Köln, in: Die mittelalterliche Stadt und ihr heiliger Patron. Reinoldus und die Dortmunder Bürgergemeinde (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 15), hg. v. Thomas Schilp und Beate Weifenbach, Essen 2000, S. 157-170.

  • Religiöse Frauengemeinschaften des Früh- und Hochmittelalters im Spannungsfeld von Glauben und Welt. Eine Einführung, in: Herrschaft, Bildung und Gebet. Gründung und Anfänge des Frauenstifts Essen, hg. v. Günter Berghaus, Thomas Schilp und Michael Schlagheck, Essen 2000, S. 9-18.

  • Altfrid oder Gerswid? Zur Gründung und den Anfängen des Frauenstifts Essen, in: Herrschaft, Bildung und Gebet. Gründung und Anfänge des Frauenstifts Essen, hg. v. Günter Berghaus, Thomas Schilp und Michael Schlagheck, Essen 2000, S. 29-43.

  • Zunft und Memoria. Überlegungen zur Selbstdeutung von Zünften im mittelalterlichen Westfalen, in: Zunftlandschaften in Deutschland und den Niederlanden im Vergleich, Kolloquium der Historischen Kommission für Westfalen am 6. und 7. November 1997 auf Haus Welbergen, hg. v. Wilfried Reininghaus (Schriften der Historischen Kommission für Westfalen 17), 2000, S. 107-120.

  • Gründung und Anfänge der Frauengemeinschaft Essen, in: Essener Beiträge. Beiträge zur Geschichte von Stadt und Stift Essen 112, 2000, S. 30-63.

  • Pest und Judenpogrome. Gesellschaftliche “Krisen” in der Mitte des 14. Jahrhunderts, in: Wegmarken europäischer Zivilisation, hg. v. Dirk Ansorge, Dieter Geuenich und Wilfried Loth, 2001, S. 148-161.

  • Die Gründungsurkunde der Frauenkommunität Essen - eine Fälschung aus der Zeit um 1090, in: Studien zum Kanonissenstift, hg. v. Irene Crusius (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 167, Studien zur Germania Sacra 24), 2001, S. 149-183.

  • Stadtkultur im spätmittelalterlichen Dortmund. Der Berswordt-Altar im Kontext spätmittelalterlicher Denk- und Handlungsformen, in: Der Berswordt-Meister und die Dortmunder Malerei um 1400. Stadtkultur im Spätmittelalter, hg. v. Thomas Schilp und Andrea Zupancic (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 18), Bielefeld 2002, S. 13-68.

  • Berswordt – eine Familie der Dortmunder Führungselite des Mittelalters, in: Der Berswordt-Meister und die Dortmunder Malerei um 1400. Stadtkultur im Spätmittelalter, hg. v. Thomas Schilp und Andrea Zupancic (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 18), Bielefeld 2002, S. 135-138.

  • Anhang 1: Urkunden zum Kreuzaltar in der Dortmunder Marienkirche, in: Der Berswordt-Meister und die Dortmunder Malerei um 1400. Stadtkultur im Spätmittelalter, hg. v. Thomas Schilp und Andrea Zupancic (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 18), Bielefeld 2002, S. 297-311.

  • Anhang 2: Ehevertrag zwischen Conrad von Soest und Gertrud von Münster, in: Der Berswordt-Meister und die Dortmunder Malerei um 1400. Stadtkultur im Spätmittelalter, hg. v. Thomas Schilp und Andrea Zupancic (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund 18), Bielefeld 2002, S. 312-314.

  • De stat Essende sal gevestent werden... Die Entwicklung zur Stadt unter der Herrschaft von Äbtissin und Stift, in: Herrschaft, Liturgie und Raum. Studien zur mittelalterlichen Geschichte des Frauenstifts Essen, hg. v. Katrinette Bodarwé und Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 1), Essen 2002, S. 146-159.

  • Religiöse Frauengemeinschaften des Früh- und Hochmittelalters im Spannungsfeld von Glauben und Welt. Eine Einführung, in: Herrschaft, Bildung und Gebet. Gründung und Anfänge des Frauenstifts Essen, hg. v. Günter Berghaus, Thomas Schilp und Michael Schlagheck, Essen 2. Auflage 2002, S. 9-18.

  • Altfrid oder Gerswid? Zur Gründung und den Anfängen des Frauenstifts Essen, in: Herrschaft, Bildung und Gebet. Gründung und Anfänge des Frauenstifts Essen, hg. v. Günter Berghaus, Thomas Schilp und Michael Schlagheck, Essen 2. Auflage 2002, S. 29-43.

  • Die Stadt des europäischen Mittelalters. Beginn der Moderne oder „dunkle Zeiten“? (Essay), in: Quadratur. Kulturbuch 4, 2002, S. 11-17.

  • Religiöse Frauengemeinschaften des Mittelalters am Niederrhein, Wiederabdruck in: Xantener Vorträge zur Geschichte des Niederrheins 1999- 2001. Unter Mitarbeit von Julia Weibel hg. v. Dieter Geuenich (im Rahmen der Partnerschaft der Gerhard-Mercator-Universität GH Duisburg mit der Stadt Xanten, der Propsteigemeinde St. Viktor Xanten und dem Verein zur Erhaltung des Xantener Domes), 2002, S. 9-26.

  • Gebetsgedenken in der Krise? – Zu den Namenlisten der Essener Frauengemeinschaft in einer Sakramentarhandschrift des 9. Jahrhunderts, in: Ein Eifler für Rheinland-Pfalz. Festschrift für Franz-Josef Heyen zum 75. Geburtstag am 2. Mai 2003 Bd.1, hg. v. Johannes Mötsch (Quellen und Abhandlungen zur Mittelrheinischen Kirchengeschichte 105, 2 Bde.), Mainz 2003, S. 157-163.

  • Die Reichsstadt Dortmund im 18. Jahrhundert, in: Klostersturm und Fürstenrevolution. Staat und Kirche zwischen Rhein und Weser 1794/1803, Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund, hg. v. Ulrike Gärtner und Judith Koppetsch (Veröffentlichungen der Staatlichen Archive des Landes Nordrhein-Westfalen, Reihe D: Ausstellungskataloge staatlicher Archive 31), Dortmund 2003, S. 28-37.

  • Vom Bürger der Reichsstadt zum Untertanen des Fürsten. Dortmund unter oranien-nassauischer Herrschaft 1802-1806, in: Klostersturm und Fürstenrevolution. Staat und Kirche zwischen Rhein und Weser 1794/1803, Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund, hg. v. Ulrike Gärtner und Judith Koppetsch (Veröffentlichungen der Staatlichen Archive des Landes Nordrhein-Westfalen, Reihe D: Ausstellungskataloge staatlicher Archive 31), Dortmund 2003, S. 154-163.

  • Sakrale Topographie im mittelalterlichen Dortmund, in: Das „Goldene Wunder“ in der Dortmunder Petrikirche. Bildgebrauch und Bildproduktion im Mittelalter, hg. v. Barbara Welzel, Thomas Lentes und Heike Schlie (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 2), Bielefeld 2003, S. 37-56.

  • Die Institutio sanctimonialium Aquisgranensis des Jahres 816 und die Problematik der Verfassung religiöser Frauengemeinschaften, in: Johannes Sacherer (Hg.): 1000 Jahre Stift St. Georgen am Längsee, Festschrift:. Frauen zwischen benediktinischem Ideal und monastischer Wirklichkeit, St. Georgen am Längsee 2003, S. 58-73.

  • 18. Januar 1292: Die Essener canonice et canonici wählen Beatrix von Holte zur Äbtissin. Eine Annäherung an die erste überlieferte Wahlurkunde einer Äbtissin in Essen, in: Das Münster am Hellweg 56, 2003, S. 143-148.

  • Der Ausbau der Wetterau zur "terra imperii" unter den Staufern - Nidda und die staufische Wetterau, in: Nidda. Die Geschichte einer Stadt und ihres Umlandes, hg. v. Ottfried Dascher, 2. Auflage Nidda 1992, S. 23-36.

  • Der Werner Städtebund von 1253 im Kontext der westfälischen Stadtentwicklung des 13. Jahrhunderts, in: 750 Jahre Werner Bund 1253 – 2003, hg. vom Karl Pollender-Stadtmuseum Werne, 2003, S. 11-15.

  • Liturgisches Gedenken zur Bewältigung einer Krisensituation: Überlegungen zu den Namenlisten in einer Essener Sakramentarhandschrift des 9. Jahrhunderts, in: Mittelalter an Rhein und Maas. Beiträge zur Geschichte des Niederrheins. Dieter Geuenich zum 60. Geburtstag, hg. v. Uwe Ludwig und Thomas Schilp (Studien zur Geschichte und Kultur Nordwesteuropas 8), Münster/New York/München/Berlin 2004, S. 57-68.

  • Reform und Neuorientierung: Essen im 13. Jahrhundert. Zur Einführung, in: Reform – Reformation – Säkularisation. Frauenstifte in Krisenzeiten, hg. v. Thomas Schilp, (Essener Forschungen zum Frauenstift 3), Essen 2004, S. 31-36.

  • ...sorores et fratres capituli ecclesie Assindensis... Binnenstrukturen des Frauenstifts Essen im 13. Jahrhundert, in: Reform – Reformation – Säkularisation. Frauenstifte in Krisenzeiten, hg. v. Thomas Schilp, (Essener Forschungen zum Frauenstift 3), Essen 2004, S. 37-66.

  • mit groter broderlicher und truwelicher eindracht – Überlegungen zur politischen Stadtkultur des Dortmunder Mittelalters, in: Dortmund und Conrad von Soest im spätmittelalterlichen Europa, hg. v. Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 3), Bielefeld 2004, S. 275-308.

  • Pro salute anime. Bedeutungsebenen der Jenseitsvorsorge in der spätmittelalterlichen Stadt, in: Conrad von Soest. Neue Forschungen über den Maler und die Kulturgeschichte der Zeit um 1400, hg. v. Brigitte Buberl (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 1), Bielefeld 2004, S. 14-27.

  • Sakrale Topographie im mittelalterlichen Dortmund, in: Das „Goldene Wunder“ in der Dortmunder Petrikirche. Bildgebrauch und Bildproduktion im Mittelalter, hg. v. Barbara Welzel, Thomas Lentes und Heike Schlie (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 2), 2. Auflage Bielefeld 2004, S. 37-56.

  • Ein Museum zur Geschichte der Industrialisierung des Raums und die Geschichte davor, in: Großer Ratschlag. Stellungnahmen aus der Wissenschaft zu einem Ruhrmuseum auf Zollverein. Dokumentation der Tagung am 17./18. Oktober 2003, Essen 2004, S. 81-83.

  • Die Wirkung der Aachener ‚Institutio sanctimonialium’ des Jahres 816, in: Frühformen von Stiftskirchen in Europa. Funktion und Wandel religiöser Gemeinschaften vom 6. bis zum Ende des 11. Jahrhunderts. Festgabe für Dieter Mertens zum 65. Geburtstag, Vorträge der Wissenschaftlichen Tagung des Südtiroler Kulturinstituts in Zusammenarbeit mit dem Institut für geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen und der Abteilung Landesgeschichte des Historischen Seminars der Universität Freiburg im Breisgau im Bildungshaus Schloß Goldrain/Südtirol, 13. – 16. Juni 2002, hg. im Auftrag des Südtiroler Kulturinstituts von Sönke Lorenz und Thomas Zotz, (Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde 54), Leinfelden-Echterdingen 2005, S. 163-184.

  • 852 – Gründung des Stifts Essen?, in: Ulrich Borsdorf, Heinrich Theodor Grütter, Oliver Scheytt (Hg.), Gründerjahre. 1150 Jahre Stift und Stadt Essen, Essen 2005, S. 25-42.

  • Spielleute, Orgel, Scholarenchöre: Dortmunder Musikleben im Mittelalter – Zugleich ein Beitrag zur Bedeutung der Musik für die Memoria in der mittelalterlichen Stadt, in: Städtische Repräsentation. St. Reinoldi und das Rathaus als Schauplätze des Dortmunder Mittelalters, hg. von Nils Büttner, Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 5), Bielefeld 2005, S. 79-104.

  • Zwei Schreiben zur Herstellung des Chorgestühls in St. Reinoldi, 1462 (Edition und Übersetzung), in: Städtische Repräsentation. St. Reinoldi und das Rathaus als Schauplätze des Dortmunder Mittelalters, hg. von Nils Büttner, Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 5), Bielefeld 2005, S. 152-154.

  • Exponatbeschreibungen in: Krone und Schleier. Kunst aus mittelalterlichen Frauenklöstern. Ausstellung Ruhrlandmuseum Essen: die frühen Klöster und Stifte 500-1200, sowie Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn: Die Zeit der Orden 1200-1500, Katalogkoordination Jutta Frings und Jan Gerchow, München 2005.

  • Die Vita Hathumodae, der ersten Äbtissin der Frauenkommunität Gandersheim (852-874): Lebensform im Spannungsfeld von Norm und Wirklichkeit, in: Edeltraud Klueting (Hg.), Fromme Frauen – unbequeme Frauen? Weibliches Religiosentum im Mittelalter (Hildesheimer Forschungen 3), Hildesheim/Zürich/New York 2006, S. 1-25.

  • Vom »guten Regiment« über die Stadt. Wie men wol eyn stat regyrn sol, in: Ferne Welten – Freie Stadt. Dortmund im Mittelalter, hg. von Matthias Ohm, Thomas Schilp und Barbara Welzel. Katalog zur Ausstellung Dortmund 2. April –16. Juli 2006 (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 7), Bielefeld 2006, S. 21-30.

  • Reinoldus. Die mittelalterliche Stadt Dortmund und ihr heiliger Patron, in: Ferne Welten – Freie Stadt. Dortmund im Mittelalter, hg. von Matthias Ohm, Thomas Schilp und Barbara Welzel. Katalog zur Ausstellung Dortmund 2. April –16. Juli 2006 (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 7), Bielefeld 2006, S. 49-53.

  • Dortmund (zusammen mit Günther Högl), in: Handbuch der Historischen Stätten, Nordrhein-Westfalen, Stuttgart 2006, S. 230-242.

  • Dortmund-Brünninghausen, in: Handbuch der Historischen Stätten, Nordrhein-Westfalen, Stuttgart 2006, S. 243f.

  • Dortmund-Hörde, in: Handbuch der Historischen Stätten, Nordrhein-Westfalen, Stuttgart 2006, S. 244f.

  • Dortmund-Hohensyburg, in: Handbuch der Historischen Stätten, Nordrhein-Westfalen, Stuttgart 2006, S. 245f.

  • Dortmund-Huckarde, in: Handbuch der Historischen Stätten, Nordrhein-Westfalen, Stuttgart 2006, S. 246.

  • Seelenheil und Stadtkultur. Das Dortmunder Predigerkloster in der spätmittelalterlichen Stadt, in: Die Dortmunder Dominikaner und die Propsteikirche als Erinnerungsort, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel, (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 8), Bielefeld 2006, S. 57-69.

  • Die katholische Kirche in Dortmund im Mittelalter und in der frühen Neuzeit, in: Paul Montag, Elisabeth Tillmann, Brigitte Spieker und Dieter Höltershinken (Hg.), Die katholische Kirche in Dortmund. Ihre Geschichte und ihre Pfarrgemeinden, Paderborn 2006, S. 14-55.

  • Stiftungen zum Totengedenken – Schenkungen für den Schatz. Überlegungen zur urkundlichen Überlieferung des Stifts Essen im Mittelalter, in: ... wie das Gold den Augen leuchtet. Schätze aus dem Frauenstift Essen, hg. von Birgitta Falk, Thomas Schilp und Michael Schlagheck, (Essener Forschungen zum Frauenstift 5), Essen 2007, S. 39-52.

  • Vernetzungen der Region des Ruhrgebiets im Mittelalter. Eine Region vor der Industrie? – Schlaglichter, in: Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur 1/2007, S. 35-39.

  • Artikel: »Dortmund«, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte Bd. 2, Berlin ²2007, Sp. 1136f.

  • St. Reinoldi – Funktionen einer Stadtkirche im Wandel, in: Tag des offenen Denkmals. Orte der Einkehr und des Gebets, Dortmund 2007, S. 36-41.

  • Totengedenken des Mittelalters und kulturelles Gedächtnis. Überlegungen zur Perspektive der Memorialforschung für das Frauenstift Essen, in: Pro remedio et salute anime peragemus. Totengedenken am Frauenstift Essen im Mittelalter, hg. von Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 6), Essen 2008, S. 19-36.

  • ... ein edles und ausgezeichnetes Stift, in dem sehr edle Kanonikerinnen leben ... Zur Geschichte des Stifts Essen, in: Gold vor Schwarz. Der Essener Domschatz auf Zollverein, hg. von Birgitta Falk, Katalog zur Ausstellung im Ruhr Museum 2008, Essen 2008, S. 23-37.

  • Gold vor Schwarz. Der Essener Domschatz auf Zollverein, hg. von Birgitta Falk, Katalog zur Ausstellung im Ruhr Museum 2008, Essen 2008, Thementext: Das Archiv, S. 199f. und Exponatbeschreibungen.

  • Nur Spuren bleiben, Spuren werden entdeckt. Im Mittelpunkt: Hörde, in: Tag des offenen Denkmals. Archäologie und Bauforschung, Dortmund 2008, S. 28-30.

  • Historische Kontexte des Kapellenbaus und des Reliquiars, in: ... mit Gold und Seide reich verziert. Ein mittelalterliches Reliquiar aus Dortmund-Barop, hg. von Thomas Schilp und Annemarie Stauffer (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 1), Bielefeld 2009, S. 61-74.

  • St. Urbanus in Huckarde als Erinnerungsort: Annäherung 2, in: Mittelalter und Industrialisierung. St. Urbanus in Huckarde, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 12), Bielefeld 2009, S. 51-56.

  • Huckarde – eine dörfliche Siedlung unter der Herrschaft des Frauenstifts Essen im Mittelalter, in: Mittelalter und Industrialisierung. St. Urbanus in Huckarde, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 12), Bielefeld 2009, S. 77-90.

  • Essen – Bochum – Dortmund. Mittelalterliche Städte am Hellweg im Vergleich, in: Bochum, der Hellwegraum und die Grafschaft Mark im Mittelalter. Ein Sammelband, hg. von Stefan Pätzold (Schriften des Bochumer Zentrums für Stadtgeschichte 2), Bielefeld 2009, S. 73-96.

  • Pfarreien des Frauenstifts Essen im Mittelalter, in: Frauenstifte, Frauenklöster und ihre Pfarreien, hg. von Hedwig Röckelein (Essener Forschungen zum Frauenstift 7), Essen 2009, S. 55-75.

  • Die Hanse, in: Weltwissen Kunstgeschichte. Kinder entdecken das Mittelalter in Dortmund, hg. v. Barbara Welzel (Dortmunder Schriften zur Kunst. Studien zur Kunstdidaktik 10), Dortmund 2009, S. 15-17.
  • Stadtgeschichte – in Dortmund das Mittelalter entdecken, in: Weltwissen Kunstgeschichte. Kinder entdecken das Mittelalter in Dortmund, hg. v. Barbara Welzel (Dortmunder Schriften zur Kunst. Studien zur Kunstdidaktik 10), Dortmund 2009, S. 25-29.

  • Jakobusverehrung im mittelalterlichen Dortmund, in: Die Kalebasse 45, 2009, S. 23-25.

  • ... ein edles und ausgezeichnetes Stift, in dem sehr edle Kanonikerinnen leben ... Zur Geschichte des Stifts Essen, in: Der Essener Domschatz, hg. von Birgitta Falk, Essen 2009, S. 23-37.

  • Der Essener Domschatz, hg. von Birgitta Falk, Essen 2009, Thementext: Das Archiv, S. 199f. und Objektbeschreibungen.

  • Das Frauenstift Essen an der Ruhr und Fronhausen an der Lahn im Mittelalter, in: Von Essen nach Hessen. 850 Jahre Fronhausen 1159-2209, hg. von der Gemeinde Fronhausen, red. Von Renate Hildebrand, Friedrich von Petersdorff und Siegfried Becker, Fulda 2009, S. 489-496.

  • Zur mittelalterlichen Geschichte des Dorfes Brechten, in: Die St. Johann-Baptist-Kirche in Dortmund Brechten, hg. von Silke Rüsche und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 2), Bielefeld 2009, S. 12-14; ebd.: Die Inschriften – Steinerne Zeugen der Vergangenheit, S. 43-48, Stichwort: Patronatsrecht, S. 15, Stichwort: Memoria, S. 49.

  • Vom Klarissenkloster zum dreikonfessionellen Stift. Die Frauengemeinschaft Clarenberg bei Dortmund-Hörde im 16. und 17. Jahrhundert, in: Katholisch – lutherisch – calvinistisch. Frauenkonvente im Zeitalter der Konfessionalisierung, hg. von Ute Küppers-Braun und Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 8), Essen 2010, S. 111-131.

  • Westfälische Städte und Rheinischer Bund. Überlegungen zur städtischen Autonomie in der Mitte des 13. Jahrhunderts, in: Werner Freitag und Peter Johanek (Hg.), Bünde – Städte – Gemeinden. Bilanz und Perspektiven der vergleichenden Landes- und Stadtgeschichte (Städteforschung Reihe A: Darstellungen 77), Köln/Weimar/Wien 2009, S. 41-61.

  • Städte zwischen Ruhr und Lippe im Kontext der Territorialisierung des 13. Jahrhunderts, in: Aufruhr 1225. Ritter, Burgen und Intrigen. Das Mittelalter an Rhein und Ruhr. Ausstellung im Westfälischen Landesmuseum für Archäologie in Herne, Mainz 2010, S. 147-158.

  • Beschreibung von acht Exponaten in: Aufruhr 1225. Ritter, Burgen und Intrigen. Das Mittelalter an Rhein und Ruhr. Ausstellung im Westfälischen Landesmuseum für Archäologie in Herne, Mainz 2010.

  • Der Hellweg – Reisen im Mittelalter, in: Tag des offenen Denkmals. Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr, Dortmund 2010, S. 36-41.

  • Ecclesia, in qua nobilissime domicelle existunt. Soziale Differenzierung des Essener Frauenkonvents im Spätmittelalter, in: Frauen bauen Europa. Internationale Verflechtungen des Frauenstifts Essen, hg. von Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 9), Essen 2011, S. 341-368.

  • Äbtissin Maria Kunigunde von Essen, eine Opernsängerin? Zur Uraufführung der Aper »Talestri, regina delle amazzoni« am Hof des Kurfürsten von Sachsen, in: Frauen bauen Europa. Internationale Verflechtungen des Frauenstifts Essen, hg. von Thomas Schilp (Essener Forschungen zum Frauenstift 9), Essen 2011, S. 451-461.

  • Im Blick der Lebenden. Brechten mit dem »Jüngsten Gericht« als Erinnerungsort des Ruhrgebiets – und Europas, in: St. Johannes in Brechten als Erinnerungsort des Ruhrgebiets , hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 14), Bielefeld 2011, S. 58-85.

  • Nachtlichter, in: Birgit Franke und Barbara Welzel (Hg.), Warum ist hier kein Einkaufszentrum? Die Reinoldikirche in Dortmund (Dortmunder Schriften zur Kunst, Studien zur Kunst-geschichte, Bd. 3), Norderstedt 2011, S. 48-49.

  • Memoria in der Dunkelheit der Nacht. Lichtinszenierung mittelalterlicher Kirchen zum Totengedenken, in: Living Memoria. Studies in Medieval and Early Modern Memorial Culture in Honour of Truus van Bueren, ed. by Rolf de Weijert, Kim Ragetli, Arnoud-Jan Bijsterveld and Jeanette van Arenthals (Middeleeuwse Studies en Bronnen, Bd. CXXXVII), Hilversum 2011, S. 221-234.

  • Dortmund als Hansestadt, in: Dortmund und die Hanse: Fernhandel und Kulturtransfer, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Mittelalter-Forschungen 15), Bielefeld 2012, S. 57-94.

  • Aus der Geschichte von St. Marien, in: Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012, S. 14-21.

  • Der Berswordt-Altar: Stiftung zum Seelenheil, in: Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012, S. 41-47.

  • Der Berswordt-Kelch (zusammen mit Urlich Althöfer), in: Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012, S. 48-49.

  • Conrad von Soest in Dortmund: Der Bürger Conrad von Soest, in: Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012, S. 60-63.

  • St. Marien als Ort der Verstorbenen, in: Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012, S. 103-107.

  • Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und Wiederaufbau, in: Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012, S. 121-124.

  • Die Orgel, in: Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012, S. 125.

  • Stichworte: Memoria, in: Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012, S. 40.

  • Bruderschaften, in: Die Marienkirche in Dortmund, hg. von Thomas Schilp und Barbara Welzel (Dortmunder Exkursionen zur Geschichte und Kultur 3), Bielefeld 2012, S. 64.

  • Frauen und Männer. Kanoniker und Kanonikerkonvent am Frauenstift Essen, in: Liturgie in mittelalterlichen Frauenstiften. Forschungen zum Liber ordinarius, hg. von Klaus Gereon Beuckers (Essener Forschungen zum Frauenstift Band 10), Essen 2012, S. 91-112.

  • Orgel, Scholarenchöre und Spielleute im reichsstädtischen Dortmund, in: Schwingungen. Dortmund – die Musikstadt, hg. von Stefan Keim und Didi Stahlschmidt, Essen 2012, S. 8-11.
    Kleidung aus Seide in Frauengemeinschaften? Spannungsfelder von Norm und Wirklichkeit, in: Seide im früh- und hochmittelalterlichen Frauenstift. Besitz – Bedeutung – Umnutzung, hg. von Thomas Schilp und Annemarie Stauffer (Essener Forschungen zum Frauenstift Band 11), Essen 2013, S. 49-100.+
    Essen – Stift, in: Nordrheinisches Klosterbuch. Lexikon der Stifte und Klöster bis 1815, Teil 2: Düsseldorf bis Kleve, hg. von Manfred Groten, Georg Mölich, Gisela Muschiol, Joachim Oepen (Studien zur Kölner Kirchengeschichte, Bd. 37 Teil 2), Siegburg 2013, S. 296-319.

  • Vom Bürger der Reichsstadt zum oranien-nassauischen Untertanen: Dortmund 1802-1806, in: Bürgerschaftliche INITIATIVE (Hg.), „Wachse hoch, Oranien“. Auf dem Weg zum ersten König der Niederlande: Wilhelm Friedrich Prinz von Oranien-Nassau als regierender deutscher Fürst 1802-1806: Fulda + Corvey + Dortmund + Weingarten (Studien zur Geschichte und Kultur Nordwesteuropas, Band 24), Münster / New York / München / Berlin 2013, S. 111-130. +
    Handel, Finanzwelt, Schuldenfalle: Ökonomie und Politik im mittelalterlichen Dortmund, in: Reden anlässlich des Reinoldimahls am 26. April 2013 im Dortmunder Rathaus, Dortmund 2013, S. 29-34.

  • Ulrich Reich und Thomas Schilp, Johann Albert, Unterweisung in die Rechenkunst (um 1540). Eine Anweisung für Kaufleute und Handwerker im Rechnen mit der Feder. Kommentierte Edition der Handschrift Stadtarchiv Dortmund Bestand 203 Nr. 29. Teil 1: Edition. Bearbeitet von Thomas Schilp, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 104, 2013, S. 7-98.

  • 11. August 1899: Kaiser Wilhelm II. in Dortmund ‒ Reichsstädtische Vergangenheit in der Erinnerung der industriellen Großstadt, in: Tempi passati. Die Reichsstadt in der Erinnerung, hg. von Helge Wittmann (Studien zur Reichsstadtgeschichte Band 1), Petersberg 2014, S. 149-174.

  • Zur historischen Einordnung – Die Region zwischen Ruhr und Lippe in der Stauferzeit, in: Irmgard Siede und Annemarie Stauffer (Hg.), Textile Kostbarkeiten staufischer Herrscher. Werkstätten ‒ Bilder ‒ Funktionen. Tagungsband zum internationalen Kolloquium im Rahmen der Ausstellung „Die Staufer und Italien“ am 20. und 21. Januar 2011 in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, Petersberg 2014, S. 110-115.

  • Von der Zerstörung zur Neuordnung. Dortmund in den Jahren 1945 bis 1960, in: »Das neue Dortmund«. Das Dortmunder Gesundheitshaus von Will Schwarz. Fotografiert von Gerd Kittel, hg. von Thomas Schilp und Andrea Zupancic (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Dortmund Band 20), Tübingen/Berlin 2014, S. 13-32.

  • Leben – Bauen – Gestalten. Die Städte des Ruhrgebiets um 1900 und der „Hagener Impuls“, in: Birgitt Borkopp-Restle/ Barbara Welzel, „Eines der wichtigste Monumente unserer Zeit überhaupt“. Das Krematorium von Peter Behrens in Hagen, Essen 2014, S. 123-146.

  • Reinoldus. Die mittelalterliche Stadt Dortmund und ihr heiliger Patron, in: Meta Niederkorn-Bruck (Hg.), Ein Heiliger unterwegs in Europa. Tausend Jahre Koloman-Verehrung in Melk (1014-2014), Wien, Köln, Weimar 2014, S. 279-300.

  • Kirchenbau und -ausstattung als politisches Programm: Zur Reichssymbolik im Hochchor der Dortmunder Reinoldikirche (um 1450), in: Reichszeichen. Darstellungen uns Symbole des Reichs in Reichsstädten, hg. von Helge Wittmann (Studien zur Reichsstadtgeschichte Band 2), Petersberg 2015, S. 73-86.

  • Überlegungen zur Sakramentarhandschrift D 1 als Liber vitae der Essener Frauenkommuni-tät, in: Libri vitae. Gebetsgedenken in der Gesellschaft des Frühen Mittelalters, hg. von Dieter Geuenich und Uwe Ludwig, Köln/Weimar/Wien 2015, S. 203-222 und Farbtafeln 30-32.

  • Memoria in einer Dorfkirche nach dem Vierten Laterankonzil (1215). Bau und Ausstattung von St. Johann Baptist in Dortmund-Brechten (um 1250), in: Reformations and their Impact on the Culture of Memoria, hg. von Truus van Bueren, Paul Cockerham, Caroline Horch, Martine Meuwese und Thomas Schilp (Memoria and Remembrance Practices, Band 1), Turnhout 2016, S. 25-66.

  • Memoria: Kultur der Erinnerung und Vergessen. Überlegungen zur Frauengemeinschaft Clarenberg bei Dortmund-Hörde im 16. und 17. Jahrhundert, in: Reformations and their Impact on the Culture of Memoria, hg. von Truus van Bueren, Paul Cockerham, Caroline Horch, Martine Meuwese und Thomas Schilp (Memoria and Remembrance Practices, Band 1), Turnhout 2016, S. 121-140.

  • (zusammen mit Günther Högl), Dortmund, in: Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in Westfalen und Lippe: Die Ortschaften und Territorien im heutigen Regierungsbezirk Arnsberg, hg. von Frank Göttmann, Redaktion Burkhard Beyer, Wilfried Reininghaus und Rita Schlautmann-Overmeyer (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen, Neue Folge Band 12), Münster 2016, S. 260-287.

  • (zusammen mit Günther Högl), Dortmund-Hörde, in: Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinschaften in Westfalen und Lippe: Die Ortschaften und Territorien im heutigen Regierungsbezirk Arnsberg, hg. von Frank Göttmann, Redaktion Burkhard Beyer, Wilfried Reininghaus und Rita Schlautmann-Overmeyer (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen, Neue Folge Band 12), Münster 2016, S. 296-303.

  • Theophanu, Äbtissin von Essen und Gerresheim, in: Neue Deutsche Biographie Band 26, Berlin 2016, S. 99 f.

  • Königliches Privileg gegen reichsstädtische Autonomie? Überlegungen zu den Wirren um das Privileg Kaiser Ludwigs IV. für Dortmund 1332, in: Kaiser, Reich und Reichsstadt in der Interaktion, hg. von Thomas Lau und Helge Wittmann (Studien zur Reichsstadtgeschichte, Band 3), Petersberg 2016, S. 57-80.

  • Zum Wiederaufbau in Dortmund, in: St. Reinoldi in Dortmund: Forschen – Lernen – Partizipieren. Mit einem Findbuch zu den Wiederaufbauplänen von Herwarth Schulte im Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW (A:Al) der Technischen Universität Dortmund, hg. von Wolfgang Sonne und Barbara Welzel, Oberhausen 2016, S. 37-39.

  • Überlegungen zur Memoria der Essener Äbtissin Beatrix von Holte (/1292-1327), in: Jens Lieven, Uwe Ludwig und Thoms Schilp (Hg.), Beiträge zur Erforschung des Kulturraums an Rhein und Maas. Dieter Geuenich zum 75. Geburtstag (Rhein-Maas. Geschichte, Sprache und Kultur, Bd. 8), Hamburg 2018.

  • Krieg, Verschuldung und Stadtpolitik: Die Reichsstadt Dortmund im Umfeld der ‚Großen Fehde’ (1388/1399), in: Reichsstadt und Geld, hg. von Michael Rothmann und Helge Wittmann (Studien zur Reichsstadtgeschichte, Bd. 5), Petersberg 2018, S. 169-200.

  • Pfarrkirchen und Herrschaftsausbau. Zur Funktion von Pfarrkirchen des Frauenstifts Essen im 13. Jahrhundert, in: Klaus Gereon Beuckers und Thomas Schilp (Hg.), Fragen, Perspektiven und Aspekte der Erforschung mittelalterlicher Frauenstifte. Beiträge zur Abschlusstagung des Essener Arbeitskreises für die Erforschung des Frauenstifts (Essener Forschungen zum Frauenstift, Bd. 15), Essen 2018, S. 167-203.




zurück zur Übersicht



III. Lexikon-, Katalog- und Handbuchartikell

  • Artikel 'Essen, Stift': Lexikon für Theologie und Kirche, Band 3, 1995.

  • Artikel ‘Hellweg’, in: Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, Bd. 14, Berlin/New York 1999, S. 315-317.

  • Artikel: Sudermann, Patrizierfamilie in Dortmund, Soest und Köln, in: Neue Deutsche Biographie Bd. 25, Berlin 2013, S. 668f.



  • zurück zur Übersicht



    V. Publikationsverzeichnis zum Download




    zurück zur Übersicht

  Professuren

  Anschrift

   Geschichte des Mittelalters
   Ruhr-Universität Bochum
   Gebäude GA 4/38
   Universitätsstraße 150
   44801 Bochum